Angebote

Baby-Kurs

Dieser Eltern-Kind-Kurs ist für Babys im Alter von 4 bis 12 Monaten geeignet. Singen, tanzen und musizieren Sie spielerisch mit Ihrem Baby in ruhiger, entspannter Atmosphäre und fördern Sie durch diese liebevolle Zuwendung Musikalität sowie die geistige, körperliche und seelische Entwicklung Ihres Kindes. Der Kurs beinhaltet Schaukel-, Streichel- und Wiegenlieder, Körpererfahrungs- und Fingerspiele, kleine Tänze, Musikhören, Spiel mit Tüchern und kleinen Instrumenten. Er findet einmal pro Woche für 45 Minuten statt.

Der „Spatzenkurs”

lädt 1½ - 3 jährige und in der Fortsetzung 3 - 4 jährige Kinder und einen Eltern- oder Großelternteil zum gemeinsamen Musizieren ein. Gemeinsames Singen, Fingerspiele, Bewegen nach Musik, Tanzen und Spielen einfacher Instrumente fördern kindliche Stimme, Rhythmusgefühl und Sprache. Auch die Erwachsenen werden Spaß im Spatzenkurs haben! Der Unterricht findet wöchentlich statt und dauert 30 beziehungsweise 45 Minuten.

„Musikalische Früherziehung”

4 - 6 jährige Kinder erfahren in der "Musikalischen Früherziehung" Musik auf spielerische Weise. Sie lernen verschiedene Instrumente kennen und erleben Musik in der Gemeinschaft als gutes und prägendes Erlebnis. Die Musikalische Früherziehung wird bei Bedarf und Wunsch durch unsere Kolleginnen auch vormittags in den Kindereinrichtungen durchgeführt. Der Unterricht findet wöchentlich statt und dauert 30 bzw. 45 Minuten. Voraussetzung für das Zustandekommen einer Gruppe sind 5 Kinder.

Instrumentenkarussell

Das Instrumentenkarussell bietet die Möglichkeit, verschiedene Instrumente über einen kurzen Zeitraum auszuprobieren. Besonders beliebt ist dieser Kurs bei 6-jährigen, die sich noch nicht sicher sind, welches Instrument sie erlernen möchten. Aber auch Älteren dient es der Findung des „richtigen“ Instrumentes.

Der Kurs „Singeklassen”

Die Kinder lernen Lieder und Tänze der Jahreszeit kennen und begleiten sich selber mit Orffschen Instrumenten. Die Singeklasse beruht auf der Verbindung von Klang, Farbe und Bewegung und bietet dem Kind eine vielfältige kreative Entfaltung.

Instrumental- und Gesangsunterricht

Der Instrumental- und Gesangsunterricht findet je nach Unterrichtsfach in Einzel- bzw. Kleingruppenunterricht statt. Die Unterrichtsliteratur umfasst sowohl klassische als auch zeitgenössische Musik. Um ein Instrument zu beherrschen, sollte man schon einige Jahre in die Ausbildung investieren. Geduld und regelmäßiges Üben sind erforderlich, um Fertigkeiten zu erreichen. Streich-, Zupf- und Blasinstrumente sowie Akkordeons können für die ersten Ausbildungsjahre ausgeliehen werden.

Ballett und Tanz

Mit viel Spaß, Phantasie und Kreativität werden Kinder an die Welt des Tanzes herangeführt. Bei den Anfängern stehen die Freude an der Bewegung und das spielerische Umsetzen von Musik in Bewegung im Vordergrund. Im Verlauf ihrer Ausbildung lernen die Kinder Tänze verschiedener Genres und Ballettfolgen kennen. Im Jazz-Dance werden die Schüler an Grundtechniken herangeführt und erlernen Choreographien zu modernen Popmusiktiteln.

Ensemble- und Ergänzungsfächer

In unserer Musikschule gibt es verschiedene Ensembles. Das gemeinschaftliche Musizieren fördert die Motivation und spielt in unserer Ausbildung eine wichtige Rolle.

Musiklehre

Das Fach Musiklehre ist ein Angebot an Instrumentalschüler der Unterstufe und Mittelstufe. Im Mittelpunkt stehen: Vertiefung der Notenkenntnisse, Erfassen von Zusammenhängen im theoretischen Bereich der Musik, Gehörbildung und Instrumentenkunde. Der erfolgreiche Abschluss der Musiklehre ist Voraussetzung für das Ablegen einer Prüfung der Mittel-bzw. Oberstufe nach den Richtlinien des Verbandes deutscher Musikschulen, Landesverband Sachsen. Je nach gewünschtem Abschluss erstreckt sie sich über 3 oder 4 Jahre.